oben_03

14. Dezember 2018

Beteiligungsverfahren

Das Land Schleswig-Holstein will den Landesentwicklungsplan fortschreiben. Das[mehr]

14. Dezember 2018

Netzwerk wächst

Das NeNo-Netzwerk wächst und wächst. Bei der Info-Veranstaltung zur Eröffnung einer neuen Gruppe in[mehr]

13. Dezember 2018

Ausstellung

Die Gemeinschaftsschule Ossenmoorpark und das Lise-Meitner-Gymnasium haben sich anlässlich der[mehr]

14. November 2017

Zeugen gesucht

Gleich zwei Fälle von Fahrerflucht beschäftigt die Polizei in Quickborn. So missachtete bereits am Sonnabend ein Volvo-Fahrer mittags an der Kreuzung Ulzburger Landstraße / Harksheider Weg die Vorfahrt eines Autofahrers und fuhr in Schlangenlinien in Richtung Norderstedt weiter. Noch in Quickborn geriet der Fahrer jedoch mit seinem Wagen ins Schlingern und prallte gegen einen Friedhofszaun. Anschließend flüchtete er. Laut Polizei waren an dem Volvo keine gültigen Kennzeichen befestigt. Der Unfallfahrer soll circa 1,90 Meter groß, circa 45 Jahre alt und schlank gewesen sein. Er habe einen verwahrlosten Eindruck gemacht. Ein weiterer Fall ereignete sich am gestrigen Montag gegen 16.55 Uhr auf der Autobahnbahnbrücke Ulzburger Landstraße. Dort passierte ein Pkw-Fahrer einen jungen Autofahrer dermaßen knapp, so dass er ihm den Außenspiegel beschädigte. Nach einem kurzen Stopp setzte der Mann die Fahrt fort. Es soll sich um einen dunklen Mercedes oder BMW-Kombi gehandelt haben. Auch hier hofft die Polizei auf Hinweise.