oben_03

14. Dezember 2018

Beteiligungsverfahren

Das Land Schleswig-Holstein will den Landesentwicklungsplan fortschreiben. Das[mehr]

14. Dezember 2018

Netzwerk wächst

Das NeNo-Netzwerk wächst und wächst. Bei der Info-Veranstaltung zur Eröffnung einer neuen Gruppe in[mehr]

13. Dezember 2018

Ausstellung

Die Gemeinschaftsschule Ossenmoorpark und das Lise-Meitner-Gymnasium haben sich anlässlich der[mehr]

11. Oktober 2018

ungewöhnlicher Unfall

Ein ungewöhnlicher Unfall hat sich am gestrigen Mittwoch gegen 14 Uhr in der Quickborner Straße ereignet. Dort war eine Frau mit ihrem Smart durch die Absperrung einer Baugrube gefahren und fünf Meter in die Tiefe gestürzt. Der Wagen blieb anschließend auf der Fahrerseite liegen, der Kopf der 63jährigen wurde dabei zwischen Dach-Reling und Boden eingeklemmt. Zeugen hatten den Unfall beobachtet und die Rettungskräfte alarmiert. Die Feuerwehr Friedrichsgabe rückte mit über 30 Personen an und sicherte ein weiteres Abrutschen des Autos, anschließend wurde die Frau befreit und schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Ersten Ermittlungen zufolge ist fehlerhaftes Rangieren als Unfallursache anzusehen.