oben_03

23. Juli 2019

Vollsperrung

Der Bahnübergang Kirchweg in Henstedt-Ulzburg muss wegen Gleisbau- und Asphaltierungsarbeiten von[mehr]

23. Juli 2019

schwerer Unfall

Ein 25 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum heutigen Dienstag bei einem Unfall auf der Strecke[mehr]

23. Juli 2019

schneller fertig

Die Sanierungsarbeiten der Harksheider Straße zwischen Norderstedt und Wilstedt sind deutlich[mehr]

21. Januar 2019

Prozess

Wegen des Verdachts des Betrugs muss sich an diesem Donnerstag ein 47 Jahre alter Mann vor dem Schöffengericht Norderstedt verantworten. Der Angeklagte, der sich derzeit in Haft befindet, soll 2015 als Führungskraft einer Zeitarbeitsfirma in Norderstedt tätig gewesen sein. Zwischen Frühjahr und Oktober soll er mehr als 14.000 Euro aus der Kasse genommen und für sich verwendet haben. Die Auszahlungen sollen seine Mitarbeiter quittiert haben, ohne je Geld zu bekommen. Zudem soll der Angeklagte gefälschte Arbeitseinsätze abgerechnet haben. Der Prozess beginnt um 9.4 5Uhr eine eventuelle Fortsetzung wurde für den 8. Februar terminiert.