oben_03

04. Dezember 2019

Sitzung

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr befasst sich auf seiner morgigen Sitzung erneut mit[mehr]

04. Dezember 2019

Bauarbeiten

Teile der Quickborner Straße erhalten am kommenden Wochenende eine neue Asphaltdecke. Aus diesem[mehr]

04. Dezember 2019

Prozess

Erneut befasst sich das Schöffengericht Norderstedt am morgigen Donnerstag mit einer Reihe von[mehr]

08. Februar 2019

Prognose

Norderstedt wird bis zum Jahr 2035 auf rund 90.000 Einwohner anwachsen. Diese Prognose gab jetzt im Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr ein Vertreter vom Statistikamt Nord ab. Zudem werde Norderstedt auch eine junge Stadt bleiben. Die Geburtenrate von jetzt 1,3 Kindern pro Frau steige bis 2035 auf 1,5. Das bedeutet gleichzeitig, dass auch mehr Kitas, Schulen und Wohnungen benötigt werden. Aufgrund dessen hat die Verwaltung vor einiger Zeit auch ein Wohnungsmarktkonzept ein Auftrag gegeben. Die Analyseergebnisse wurden jetzt vorgestellt und sehen bis 2035 den Bau von rund 6.500 Wohneinheiten vor. 4000 seien aktuell schon in Planung. Die Analyse zeigt auch auf, dass in Norderstedt derzeit die Nachfrage nach kleinen 1- bis 2-Zimmer Wohnungen wesentlich größer ist als das Angebot. Größere Wohnungen hingegen würden ausreichend zur Verfügung stehe. Nur gebe es dafür keinen Bedarf.