oben_03

18. Februar 2019

Einbrüche

In der Zeit vom vergangenen Freitag, 8 Uhr, bis zum Sonnabendmittag um 12.30 Uhr ist es in[mehr]

18. Februar 2019

Geld fürs Ehrenamt

Die Sparkasse Holstein vergibt auch in diesem Jahr wieder „30.000 Euro für 30 tolle Projekte in der[mehr]

18. Februar 2019

Bilanz

Insgesamt 387 Einsätze gab es für die Feuerwehr Quickborn im vergangenen Jahr. Dies wurde jetzt auf[mehr]

12. März 2018

papierlos arbeiten

Der Kreistag des Kreises Segeberg will künftig papierlos arbeiten. Ein entsprechender Grundsatzbeschluss war bereits im vergangenen Jahr gefällt worden, in dieser Woche geht es nun um die konkrete Umsetzung. Laut Verwaltungsvorlage sollen spätestens im Sommer alle Sitzungsunterlagen nun noch in digitaler Form zur Verfügung gestellt werden. Der Kreis Segeberg erhofft sich dadurch eine deutliche Reduzierung des Papierverbrauchs und damit weniger Ausgaben. Im Zuge der Einführung würden alle Kreistagsabgeordneten, bürgerlichen Ausschuss-Mitglieder, der Kreisseniorenbeirat sowie die Träger der Jugend- und Wohlfahrtsverbände ein iPad zur Verfügung gestellt bekommen. Die Kosten dafür würden sich auf 45.000 Euro belaufen.