oben_03

05. Dezember 2019

Umbauarbeiten

Das Gebrauchtwarenhaus Hempels wird umgebaut. Aus diesem Grund bleibt die Warenannahme vom[mehr]

05. Dezember 2019

Feuerwehreinsatz

Glück im Unglück hatten am gestrigen Mittwoch die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Quickborn im[mehr]

05. Dezember 2019

falsche Parkanweisungen

Für Verunsicherung sorgen seit einigen Tagen angebliche Parkanweisungen der Stadt, die Autofahrer[mehr]

12. November 2019

erste Ablehnung

Wegen der seit kurzem in Norderstedt geltenden 50% Quote für geförderten Wohnungsbau bei Neubauprojekten wurde jetzt erstmals ein Projekt nicht genehmigt. In diesem Bereich südlich Harckesheyde/ beidseitig der Falkenbergstraße wollte ein Investor Reihenhäuser und Geschosswohnungsbau errichten. Rund 205 Wohnungen sollten hier entstehen, ein Drittel davon öffentlich gefördert. So, wie es bislang in Norderstedt vorgeschrieben war. Da jetzt bei allen Neubauprojekten mit mehr als 30 Wohnungen 50% öffentlich gefördert sein müssen, wurde im Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr der Aufstellungsbeschluss nicht genehmigt. Jetzt soll die Verwaltung beim Investor nachfragen, ob der auch eine 50% Quote realisieren könne. Dann wird darüber in der Stadtvertretung entschieden.