oben_03

21. Januar 2019

brennender Mist

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Garstedt und Glashütte waren am gestrigen Sonntag fast 12 Stunden[mehr]

21. Januar 2019

Fahrerflucht

Ein Fall von Fahrerflucht beschäftigt die Polizei in Kisdorf. Nach bisherigem Stand der[mehr]

21. Januar 2019

Prozess

Wegen des Verdachts des Betrugs muss sich an diesem Donnerstag ein 47 Jahre alter Mann vor dem[mehr]

10. Januar 2019

Bauarbeiten

Im Zuge des A7 Ausbaus wird jetzt die Anschluss-Stelle Schnelsen-Nord umgebaut. Davon betroffen ist auch die Oldesloer Straße.

Ab sofort bis mindestens Ende Januar können Verkehrsteilnehmer, die von Norderstedt kommen nicht mehr auf die A7 in Richtung Norden auffahren. Gleiches gilt für Autofahrer, die von Schnelsen bzw. dem schwedischen Möbelhaus aus in Richtung Elbtunnel auf die Autobahn fahren müssen. Diese Auffahrt wird sogar bis Ende August gesperrt sein. Weiterhin möglich ist die Auffahrt von Norderstedt aus in Richtung Hamburg bzw. von Schnelsen aus in Richtung Norden.

Für von den Sperrungen betroffene Verkehrsteilnehmer wurden entsprechende Umleitungen ausgeschildert. Wer von Norderstedt aus in Richtung Norden fahren will, wird über die Oldesloer Straße und den Schleswiger Damm zur Auffahrt Schnelsen geleitet. Wer von Schnelsen aus Richtung Hamburg will, werden ebenfalls über die Oldesloer Straße, die Holsteiner Chaussee zur Auffahrt Eidelstedt geleitet.

Während der Ausbauarbeiten an der Anschluss-Stelle Schnelsen Nord wird die Oldesloer Straße nur noch einspurig je Fahrtrichtung unter die Brücke führen. Mit Behinderungen muss gerechnet werden, bereits heute Morgen staute sich der Verkehr teilweise erheblich. Die Ausbauarbeiten sollen bis Ende Oktober andauern.