oben_03

17. August 2017

Trickdiebstahl

Ein 80 Jahre alter Mann ist gestern Mittag Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Der Senior war im[mehr]

17. August 2017

freie Ausbildungsplätze

Noch immer liegen der Arbeitsagentur für den Raum Norderstedt über 100 freie Ausbildungsplätze für[mehr]

17. August 2017

Ganztags-Offensive

Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien macht sich für den Ausbau und die Verbesserung[mehr]

19. Mai 2017

Ampelschaltungen

Zwei Menschen wurden in den vergangenen acht Wochen bei Verkehrsunfällen in Norderstedt tödlich verletzt, beide nachts, beide an abgeschalteten Ampelanlagen. Der erste Fall ereignete sich Anfang April an der Kreuzung

Oadby-and-Wigston-Straße und Waldstraße, wo eine 50jährige Frau aus Quickborn bei einer Kollision ums Lebens kam. Und vor rund einer Woche wurde an der Ecke Quickborner/Ulzburger Straße eine 51jährige bei dem Versuch überfahren, die Straße zu überqueren.

Die Anlage an der Kreuzung Oadby-and-Wigston-Straße und Waldstraße wurde inzwischen nachts wieder in Betrieb genommen, ebenso die Kreuzung Waldstraße / Ulzburger Straße, die als unfallträchtig gilt. Weitere Änderungen sind zur Zeit nicht geplant, so dass aktuell 97 von 113 Ampelanlagen in Norderstedt nur tagsüber in Betrieb sind.